26.05. bis 28.07. | Offenes Gartentor am Renkenörener See


Termine 2024

Sonntag, 26.05.2024

Sonntag, 02.06.2024

Sonntag, 09.06.2024

Sonntag, 16.06.2024

Sonntag, 23.06.2024

Sonntag, 30.06.2024

Sonntag, 07.07.2024

Sonntag, 14.07.2024

Sonntag, 21.07.2024

Sonntag, 28.07.2024

 

 

Leider bleibt der See am

Sonntag, den 12.05. (Muttertag) und 

Sonntag, den 19.05.2024 (Pfingstsonntag) geschlossen!

Zwischen Skulpturen verschiedener Künstler und abwechslungsreicher Natur können Besucher auf Sitzgelegenheiten entlang des Rundweges im Freien und am Anbau des Fachwerkhäuschens bei heißen und kalten Getränken die außergewöhnliche Atmosphäre des kleinen Landschaftspark genießen.

Wir bitten um eine Eintrittsspende von 2 Euro zur Erhaltung der Anlage.

Info: Verzehr mitgebrachter Speisen und Getränke nicht gestattet.



Wir bauen für Sie!

Renkenörener See öffnet erst zum 26. Mai 2024

Umfassende Umbauarbeiten sind seit Oktober 2023 im Gange. Jeder, der in den letzten Monaten am See vorbeigekommen ist, hat die teils schweren Baugeräte und die Baustellen am "Büdchen", Japan-Garten, Festplatz und an der neuen "Toranlage am Festplatz" bewundern können. Viele fleißige Helferinnen und Helfer sind seitdem unermüdlich am Werk den kleinen Landschaftspark und das Ausflugscafe für die Termine des "Offenen Gartentor" herzurichten. Doch leider haben die wochenlangen Regenfälle nun endgültig den Teams des Heimatvereins einen Strich durch die Rechnung gemacht. "Es war viel zu nass, wir konnten mit den Baggern und anderen Baugeräten einfach nicht auf das Gelände fahren." berichtet der Sektionsleiter "Renkenörner See" Tobias Jegliczka.

 

Der Heimatverein Borgloh bedauert sehr, dass das Gelände über Muttertag (12.05.) und Pfingstsonntag (19.05.) geschlossen bleiben muss. Umso mehr steigt jedoch die Vorfreude auf die Wiedereröffnung am 26. Mai 2024. Besucher können dann gespannt sein, es hat sich einiges getan am Renkenörener See. 

 

Das Ausflugscafe ist um einen eindrucksvollen Wintergarten erweitert, der Japangarten bienenfreundlich umgestaltet, der Festplatz für das nächste Seefest vergrößert und die marode Toranlage ist beeindruckend neu aufgebaut worden. Weiter wurden rund um den See neue Ziergewächse und bienenfreundliche Sträucher sowie kleine Naschgärten am Wegesrand gepflanzt.

 

"Wir freuen uns auf unsere Gäste in 2024, wir machen es wieder richtig schön für alle Besucher!" strahlt die Teamleiterin "Offenes Gartentor".